29.04.01 15:05 Uhr
 416
 

Studie: Hunde sorgen am meisten für Chaos und Zerstörung

Das Ergebnis einer Studie beweist jetzt, dass Hunde die zerstörerischsten Haustiere überhaupt sind. So wurden 67 % der entdeckten Schäden von Hunden 'verübt'. Auf dem 2.Platz folgt die Hauskatze, die für 29 % aller Zwischenfälle verantwortlich ist.

Bei der englischen Umfrage kamen aber auch einige andere 'Unfälle' zum Vorschein, unter anderem eine Python, die einen Trockner zerstörte, und ein Papagei, der Geschmack an den Herdknöpfen fand.

Bei der Studie wurde hauptsächliches Augenmerk auf Schäden bei elektronischen Geräten gelegt, wie z.B. das durchgebissene Kabel und die vergrabene Fernbedienung.


WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Chaos, Zerstörung
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?