29.04.01 13:29 Uhr
 40
 

Erst mit defektem Jumbo notgelandet, dann brannte das Hotel aus

Das Ende ihres Argentinien-Urlaubs hatten sich 50 Touristen, überwiegend Spanier, anders vorgestellt. Zunächst war man am Donnerstag problemlos vom Flughafen von Buenos Aires in Richtung Madrid gestartet.

Kurze Zeit später musste der Jumbo jedoch wegen eines Defekts in einem der Motoren umkehren und notlanden. Zwei Stunden später wurden die Reisenden von der spanischen Fluggesellschaft Iberia in einem Hotel untergebracht.

Eine Ersatzmaschine war nicht vorhanden. Mitten in der Nacht brach dann ein Feuer im Hotel aus und die leidgeplagten Urlauber, sahen sich auf der Strasse von Feuerwehrmännern umringt, verletzt wurde zum Glück niemand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hotel, Jumbo
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?