29.04.01 12:29 Uhr
 168
 

Für Justizminister kein Thema - Todesstrafe bleibt

Wenn es nach dem amerikanischen Justizminister John Ashcroft geht, bleibt es bei der Todesstrafe. 'Es sei eine angemessene Bestrafung für abscheuliche Verbrechen', äußerte er sich in einem Interview.


Nach 38 Jahren soll erstmals wieder eine Hinrichtung durch die US-Regierung ausgeführt werden. Der Oklahoma-Bombenleger Timothy Delton soll durch die Giftspritze sterben.

Die Menschenrechtskommission der UNO forderte das weltweite Aussetzen der Todesstrafe. Doch die USA sind nicht daran gebunden. Ashcroft will sichergehen, dass das Justiz-System fair bleibt, doch schuldige Menschen müssen bestraft werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Roter Kampffisch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Todesstrafe, Justiz, Thema, Justizminister
Quelle: www.reuters.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?