29.04.01 08:23 Uhr
 145
 

Absolute Mehrheit - Bürgermeister 'genehmigte' sich 32% mehr Lohn

Der Bürgermeister der 1800 Seelengemeinde 'Real Gandia' an Spaniens Mittelmeerküste, war mit dem ihm zustehenden Gehalt offenbar nicht zufrieden. Da er mit seiner sozialistischen Partei über die absolute Mehrheit im Ort verfügt, gab´s eine Erhöhung.

'Jose Vicente Miret' hob das 'Bürgermeistergehalt' kurzerhand um satte 32%, auf für Spanien durchaus ansehnliche 250.000 Peseta (ca. 3.000.- Mark), an. Das eine solche Erhöhung 'abgesegnet' werden muss, stellte kein Problem dar.

Ausser den 'geizigen' Gegnern der Oppositionspartei 'Partido Popular', die ihm nur eine Anhebung von 3% genehmigen wollten, waren sich die Politiker einig. Kein Kunststück für einen Bürgermeister mit der absoluten Mehrheit im Rathaus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bürger, Mehrheit, Bürgermeister, Lohn
Quelle: www.spanien-xxl.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Wie Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Grausam!: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?