28.04.01 19:08 Uhr
 54
 

Polemischer Film über die Liebe eines Aristokraten zu einem Schaf

Der Film 'Animalada', der das Verhältnis, auch sexueller Art, eines Aristokraten zu einem Schaf erzählt, wirft Polemik in ganz Südamerika auf. Präsentiert wurde der von Sergio Bizzio geschriebene Film, jetzt beim III Filmfestival in Buenos Aires.

'Ich habe noch nie ein Drehbuch geschrieben und weiß nicht ob der Film gut oder schlecht ist. Das einzige was ich erwarte ist, dass er dem Publikum gefällt', so Bizzio in einem Interview in Argentinien.

Die Geschichte die der Drehbuchautor und Regisseur erzählt, dreht sich um einen reichen Mann der sich in ein Schaf verliebt und nicht nur eine sexuelle Beziehung aufbaut, sondern auch bereit ist jeden zu ermorden, der sich ihm in den Weg stellt.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Liebe, Schaf
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen
Trotz Serientod: Susan Sideropoulos kehrt zu GZSZ zurück
Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?