28.04.01 12:09 Uhr
 6.498
 

Leiche hing an der Spitze des Funkturms - nun wurde er gesprengt

Das zweithöchste Gebäude Kanadas, der 330 Meter hohe Fernsehturm in Quebec mußte in die Luft gejagt werden. Notwendig wurde diese Aktion, da es anders nicht möglich war, an den an der Turmspitze verunglückten Piloten einer Cessna heranzukommen.

Nach erfolgter Sprengung fanden Suchtrupps die sterblichen Überreste des 38-jährigen Mannes. Die Frau des Piloten war mit dieser Aktion nicht einverstanden, da sie eine zu große Verunstaltung des Leichnams befürchtete.

Das Unglück des Piloten ist bereits vorigen Sonntag passiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Leiche, Spitze
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?