28.04.01 11:05 Uhr
 12
 

Schröder warnt vor Fußball-Kommerz

Kurz bevor Braun auf dem 37. Bundestag des DFB zu dessen Ehrenpräsidenten erklärt wurde, hat Bundeskanzler G. Schröder vor der Kommerzialisierung des Fußballs gewarnt.

Er ist der Meinung, man dürfe weder die Anstoß- noch die Übertragungszeiten nach Vermarktungsinteressen ausrichten. Fußball sei nun mal ein Zuschauersport.

Er bescheinigte dem scheidenden DFB-Präsidenten Braun, der auch seiner Ansicht ist, eine hervorragende Arbeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cdemme
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Kommerz
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philipp Lahm ist Deutschlands Fußballer des Jahres
Eishockey: NHL-Profi Tom Gilbert unterschreibt bei den Nürnberg Icetigers
Julian Nagelsmann steht auf Frauenfußball: Die "heulen viel weniger rum"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Würzburg: Mann verliert beim Monopoly und beschwert sich bei der Polizei
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?