28.04.01 11:05 Uhr
 12
 

Schröder warnt vor Fußball-Kommerz

Kurz bevor Braun auf dem 37. Bundestag des DFB zu dessen Ehrenpräsidenten erklärt wurde, hat Bundeskanzler G. Schröder vor der Kommerzialisierung des Fußballs gewarnt.

Er ist der Meinung, man dürfe weder die Anstoß- noch die Übertragungszeiten nach Vermarktungsinteressen ausrichten. Fußball sei nun mal ein Zuschauersport.

Er bescheinigte dem scheidenden DFB-Präsidenten Braun, der auch seiner Ansicht ist, eine hervorragende Arbeit.


WebReporter: cdemme
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Kommerz
Quelle: www.news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erstmals nehmen Afrikaner im Bob teil
Fußball: Englischer Klub gibt seinem Spieler Mambo Trikot mit Rückennummer 5
FIFA-Prozess: Ex-Verbandschef soll Zeugen in Gerichtssaal mit Tod gedroht haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?