28.04.01 10:35 Uhr
 69
 

Nach Gefängnisbesuch musste er gleich bleiben - Inhaftiert

Eigentlich wollte der 48-Jährige aus Hohenemser nur seinen inhaftierten Bruder in Feldkirch besuchen, doch irgendwie hatte er vergessen, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag.

Bei einem Routinecheck des vermeintlichen Besuchers, stellten die Angestellten des Gefängnisses fest, dass ein Haftbefehl vorlag, aufgrund eines Finanzedeliktes.

Konsequenz war, dass der Mann sofort bleiben musste, und inhaftiert wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RasenderReporter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis
Quelle: oesterreich.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?