28.04.01 09:38 Uhr
 1.528
 

So spionieren und manipulieren Kaufhäuser die Kunden

In den USA werden die Stimmungen und die Kauflaune mittels einer Software über die Überwachungskameras 'ausspioniert'.

Aufgrund der Stellung des Mundes und der Augenbrauen kann man die Wirkung von Produkten bestimmen und auch den Erfolg von Sonderangeboten messen.

Das Projekt nennt sich 'Blue Eyes' und wurde von IBM entwickelt. Eigentliches Ziel der Software waren besonders benutzerfreundliche PC's.


WebReporter: andijessner
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kunde
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ulm: 15-Jähriger tötete 67-Jährigen offenbar aus Schwulenhass
AfD-Politiker Björn Höcke will im Fall von Neuwahlen für Bundestag kandidieren
Türkei: Chefredakteur der Zeitung "Cumhuriyet" zu Gefängnisstrafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?