27.04.01 20:03 Uhr
 142
 

Sechs Jahre Haft für Flugtouristen, der Stewardess schwer verletzte

Das Gericht in Malaga verurteilte den Flugtouristen Steven Handy aus Dover Mitte vergangener Woche zu 6 Jahren Haft wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt, sowie zu einem Schmerzensgeld von umgerechnet 19.000.- DM.

Am 30. Oktober 1998 hatte der volltrunkene Brite auf dem Londoner Flughafen Gatwick eine Maschine Richtung Malaga bestiegen und für erhebliche Verängstigung und Chaos an Bord gesorgt.

Die Stewardess Fiona Rear hatte besonders unter dem unkontrollierten Wutausbruch zu leiden, denn der Mann schlug wiederholt mit einer Wodkaflasche auf sie ein. Die Frau erlitt Verletzungen an Kopf und Armen und gab hinterher ihren Beruf auf.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Steward
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?