27.04.01 19:55 Uhr
 21
 

Pilze und Wild nach Tschernobyl immer noch verseucht

Waldpilze und Wildfleisch sind auch 15 Jahre nach dem Reaktorunglück von Tschernobyl noch radioaktiv belastet.

Darauf wies der bayerische Umweltminister Werner Schnappauf (CSU) am Dienstag in München hin.

Von einem übermäßigen Genuss dieser Lebensmittel müsse deshalb noch immer abgeraten werden. Besonders belastet sind dem Minister zufolge Maronenröhrlinge.


WebReporter: laurinr
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Pilz, Wild, Tschernobyl
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?