27.04.01 19:13 Uhr
 310
 

Aufreger "Bond" - Wie sexy darf klassische Musik interpretiert werden?

'Sexy Klassik', so lautet die neue Wunderformel, die die Plattenfirmen entdeckt zu haben glauben. 'Sex sells' - warum nicht auch auf dem Gebiet der klassischen Musik?

Die ersten Exemplare dieser 'Sex sells'-Strategie wird man bei den 'Classical Brits' erleben dürfen: BOND, ein klassisches Streichquartett, das derzeit für große Aufregung in den erlauchten Reihen der Puristen der Klassik erregt.

BOND lassen sich in sexy Posen ablichten, haben bei einigen Stücken eine Rockband auf der Bühne, sexy Tänzer & geile Beats. Verbannt von den englischen Klassik-Charts, treten BOND nun bei den Classical Brits auf - erneute Aufregung vorprogrammiert?


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: traumi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Musik, sexy, Aufreger
Quelle: enjoyment.independent.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?