27.04.01 11:43 Uhr
 3.690
 

Qualvoller Tod im Gerichtssaal: Richter dachte, es wär ein Simulant

Ein 54 Jähriger Mann ist in einem Vorraum im Gericht gestorben. Das Kuriose ist, daß er 10 Minuten nach Hilfe gerufen hat, aber alle dachten er simuliert. Nach einem Zusammenbruch im Gerichtssaal wurde er einfach in den Vorraum zurückgebracht.

Als der Mann auf dem Boden zusammengebrochen war und nach Luft rang, beugte sich der Richter über ihn und meinte 'Wenn sie aufhören zu kreischen, dann bekommen sie vielleicht Luft'. Dann ordnete er an, den Mann aus dem Saal zu entfernen.

Der hektische Betrieb und die Tatsache, das einige Leute Krankheiten simulieren um Aufmerksamkeit zu bekommen, hat die Leute glauben lassen der 54 Jährige würde simulieren, sagte der Richter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: neothehacker2k
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Gericht, Richter, Gerichtssaal, Simulant
Quelle: www.washingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?