27.04.01 10:57 Uhr
 198
 

1960 schon Handys möglich - doch US-Regierung ließ es nicht zu

Schon 1960 hätten wir mit Handys telefonieren können, wenn nicht die US-Behörden FCC (vergleichbar mit der Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation) dieses damals verhindert hätten.

Im Prinzip wurde schon 1947 von AT&T das grundlegende Konzept entwickelt. Doch die Behörde ließ verhältnismäßig wenig Kanäle zu, was eine Verbreitung der Technologie maßgeblich verhinderte.

Auch wenn die damaligen Entwicklung nicht mit der heutigen Technologien mithalten konnten, so wäre eine ähnliche Nutzung schon damals möglich gewesen. Begründung: Autotelefone und dergleichen wären 'Luxus' und daher' nicht im öffentlichen Interesse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: xaver
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Handy, Regierung, Regie
Quelle: www.technologyreview.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein
Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
"America´s Next Top Model"-Teilnehmerin wird in Schießerei schwer verletzt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Fußball: Lionel Messi wegen Beleidigung für vier Nationalelf-Spiele gesperrt
FIFA plant Erhöhung der Top-Manager-Vergütung um 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?