27.04.01 10:57 Uhr
 198
 

1960 schon Handys möglich - doch US-Regierung ließ es nicht zu

Schon 1960 hätten wir mit Handys telefonieren können, wenn nicht die US-Behörden FCC (vergleichbar mit der Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation) dieses damals verhindert hätten.

Im Prinzip wurde schon 1947 von AT&T das grundlegende Konzept entwickelt. Doch die Behörde ließ verhältnismäßig wenig Kanäle zu, was eine Verbreitung der Technologie maßgeblich verhinderte.

Auch wenn die damaligen Entwicklung nicht mit der heutigen Technologien mithalten konnten, so wäre eine ähnliche Nutzung schon damals möglich gewesen. Begründung: Autotelefone und dergleichen wären 'Luxus' und daher' nicht im öffentlichen Interesse.


WebReporter: xaver
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Handy, Regierung, Regie
Quelle: www.technologyreview.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?