27.04.01 09:56 Uhr
 93
 

Polizei schnappt Cannonballpiloten

In Niedersachsen sind der Polizei zehn Fahrer von Sportwagen in die Radarkontrolle geraten. In verschiedenen Baustellen auf der Autobahn wurden die Raser mit Geschwindigkeitsübertretungen von über 100 km/h geblitzt.

Wie sich herausstellte, waren die 10 Piloten an einem Privatrennen beteiligt. Start des Rennens war in London, als Ziel wurde Moskau ausgeguckt.

Der Zwischenstopp bei der Autobahnpolizei hob die Kosten für die Beteiligten nicht unerheblich an: Zusammen mussten die Ertappten ca. 6.000 DM Bußgeld an die Staatskasse abführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samurai
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?