27.04.01 09:56 Uhr
 93
 

Polizei schnappt Cannonballpiloten

In Niedersachsen sind der Polizei zehn Fahrer von Sportwagen in die Radarkontrolle geraten. In verschiedenen Baustellen auf der Autobahn wurden die Raser mit Geschwindigkeitsübertretungen von über 100 km/h geblitzt.

Wie sich herausstellte, waren die 10 Piloten an einem Privatrennen beteiligt. Start des Rennens war in London, als Ziel wurde Moskau ausgeguckt.

Der Zwischenstopp bei der Autobahnpolizei hob die Kosten für die Beteiligten nicht unerheblich an: Zusammen mussten die Ertappten ca. 6.000 DM Bußgeld an die Staatskasse abführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samurai
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stadthagen: Hase wärmt sich auf Polizeiauto
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung