27.04.01 09:44 Uhr
 342
 

Mit dem "Raman Effekt" überall nach Leben suchen

Die NASA will mit Hilfe des 'Raman Effekts' künftig mit größerer Sicherheit feststellen können, ob auf diversen Planeten Leben möglich ist oder sogar vorkommt. Der 'Raman-Effekt' ist vergleichbar mit einem chemischen Fingerabdruck.

Über das Bestrahlen einer Bodenprobe mit einem speziellen Laser kann man herausbekommen, welche Moleküle oder Proteine vorhanden sind. Die meisten Materialien verändern die Wellenlänge des Lasers nicht, aber organische Substanzen tun es.

So sind Proteine, DNA, Aminosäuren oder einzelne Planzenzellen nachweisbar.
Die NASA plant, auf der für 2007 geplanten Marsmission ein derartiges Spektrometer einzusetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, Effekt
Quelle: www.space.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?