26.04.01 21:32 Uhr
 261
 

Erste amerikanische Stadt entdeckt

Dank neuer technischer Möglichkeiten glauben Archäologen, die erste amerikanische Stadt in Peru entdeckt zu haben.Die Ruinen in der Region Cara werden von den Forschern auf 2000 bis 2600 v. Chr. datiert.

Die Theorie, dass sich Städte zuerst von der Küste aus entwickelten ist damit nicht mehr stichhaltig, da die Beweisstücke aus dem Landesinnern ca. 1000 Jahre älter sind als die bisheriger Fundorte.

Die frühe Entwicklung der Zivilisation in den Anden muss nun neu überdacht werden, weil die städtischen Strukturen ein Indiz für Ökonomie und Fortschrittlichkeit darstellen, berichtet das Wissenschaftsmagazin 'Science'.


WebReporter: timjonas
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stadt
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?