26.04.01 21:26 Uhr
 0
 

PurchasePro verfehlt Erwartungen

Der B2B-Softwarehersteller PurchasePro meldete am heutigen Donnerstag einen Verlust, welcher die Erwartungen der Analysten übertraf.

Bereits gestern Abend meldete das Unternehmen, dass man die Erwartungen nicht einhalten werde, obwohl am 07.03. noch gemeldet wurde, die Q1-Prognosen einzuhalten. Der Verlust exklusive Abschreibungen lag demnach bei 1,4 Millionen Dollar oder 2 Cents je Aktie verglichen mit einem Verlust von 8,3 Millionen Dollar oder 14 Cents je Aktie im Vorjahresquartal.

Analysten erwarteten einen Gewinn von 8 Cents je Aktie. Inklusive Abschreibungen lag der Verlust bei 18 Millionen Dollar oder 26 Cents je Aktie verglichen mit einem Verlust von 15,7 Millionen Dollar oder 27 Cents je Aktie im Vorjahreszeitraum. Die Umsätze stiegen von 4,6 auf 29,8 Millionen Dollar, lagen jedoch unter den erwarteten 41 Millionen Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Erwartung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?