26.04.01 19:52 Uhr
 1.361
 

Neuer Feind der Musik-Industrie - 700.000 Pfund Verlust täglich

In Großbritanien ist eine neue Diskussion entbrannt. Was damals mit der Musiktauschbörse Napster begann, setzt sich nun mit der Lizenz für Handy-Klingeltöne fort.

Nun sind auch die Verschicker solcher 'Mini-Songs' der Musikindustrie ein Dorn im Auge, da auch die Beep-Töne lizensiert sind. Den britischen Künstlern entgehen durch solche Aktionen täglich 700.000 Pfund.

Von den 3 Pfund, die die britischen Klingelton-Verschicker für einen solchen Download verlangen, bekommen die Urheber wenn überhaupt nur 5 Pence. Dieses Lizenzproblem wird in Zukunft, wenn Handys Musik in Radioqualität abspielen können, noch zunehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mixedmusic
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Neuer, Musik, Verlust, Industrie, Pfund, Feind
Quelle: www.mediabiz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Begnadigung durch Barack Obama: Whistleblowerin Chelsea Manning kommt frei
Berlin: Angriff mit Messer in Fernbus - Prozessbeginn
Nach Pinkelgate: Hanka droht im schlimmsten Fall Traumatisierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?