26.04.01 16:59 Uhr
 63
 

Nie wieder Raubkopie: So will man es im Film- und Videosektor erreichen

Die 'Video Marking Group', bestehend aus namhaften Firmen wie Sony, Pioneer und fünf weiteren, sagt nun den Raubkopierern den Kampf an! Das Ziel lautet 'nie wieder illegale Film- und Videokopien'.

Realisieren will man das mittels eines 'unsichtbaren' Wasserzeichens. Die Aufnahmegeräte erkennen diesen Schutzmechanismus und verhindern so eine Kopie.

Bevor die VWM Group gegründet wurde, gab es 3 'Splitter'-Gruppen, die einen Kopierschutz entwickeln wollten. Zusätzliche Hilfe bekommt die Group von 'DVD Copy Control Association', die selbst ebenfalls an einem Schutz vor illegalen DVD-Kopien bastelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: c.h.r.i.z
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Video, Film, Raubkopie
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche: "Ich werde dir helfen" - dann tötete sie das weinende Mädchen:
Dortmund: Südländisch aussehender Jugendlicher schlug Frau brutal zusammen
Kansas/USA: "Verschwindet" - Mann tötet Inder, zwei weitere Personen verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?