26.04.01 16:33 Uhr
 84
 

Gravierende Änderungen im Tischtennis ab 1.9.2001

Ab dem 01.09.2001 werden im Tischtennis die Sätze nicht mehr bis 21, sondern nur noch bis 11 Gewinnpunkte gespielt. Gewonnen hat ab September nun ein Spiel wenn er 4 Sätze (Liga-Spiele) bzw. 5 Sätze (internationale Spiele) für sich entscheiden kann.

Der Aufschlag wird nicht mehr alle 5 Punkte sondern nun alle 2 Punkte gewechselt. Begründet wird diese einschneidende Änderung mit dem Versuch mehr spannende Momente im Spiel schaffen zu wollen, die Zuschauer sollten mehr Satzentscheidungen sehen.

Die zweite Änderung betrifft die Aufschlagregel. Ab dem 01.09.2002 wird der Aufschlag durch eine neue Regel entschärft. Man darf beim Balltreffpunkt in einem imaginären Dreieck welches aus dem Ball und den 2 Netzpfosten besteht kein Körperteil haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: klarsoft
Rubrik:   Sport
Schlagworte: 2001, Änderung, Tisch, Tischtennis
Quelle: db.tischtennis.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Serena Williams hat schwanger die Australian Open gewonnen
Tennis: Fed-Cup-Team bleibt in Weltgruppe - Görges verhindert Abstieg
Boxen: Arthur Abraham wieder im WM-Geschäft - Sieg gegen Krasniqi



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alexander Gauland und Alice Weidel neues Spitzen-Duo der AfD
Mittelmeerroute: NGOs sollen gemeinsame Sache mit Schleppern machen
Waschbären töten immer mehr seltene Tierarten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?