26.04.01 16:33 Uhr
 84
 

Gravierende Änderungen im Tischtennis ab 1.9.2001

Ab dem 01.09.2001 werden im Tischtennis die Sätze nicht mehr bis 21, sondern nur noch bis 11 Gewinnpunkte gespielt. Gewonnen hat ab September nun ein Spiel wenn er 4 Sätze (Liga-Spiele) bzw. 5 Sätze (internationale Spiele) für sich entscheiden kann.

Der Aufschlag wird nicht mehr alle 5 Punkte sondern nun alle 2 Punkte gewechselt. Begründet wird diese einschneidende Änderung mit dem Versuch mehr spannende Momente im Spiel schaffen zu wollen, die Zuschauer sollten mehr Satzentscheidungen sehen.

Die zweite Änderung betrifft die Aufschlagregel. Ab dem 01.09.2002 wird der Aufschlag durch eine neue Regel entschärft. Man darf beim Balltreffpunkt in einem imaginären Dreieck welches aus dem Ball und den 2 Netzpfosten besteht kein Körperteil haben.


WebReporter: klarsoft
Rubrik:   Sport
Schlagworte: 2001, Änderung, Tisch, Tischtennis
Quelle: db.tischtennis.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Fußball: Marcel Halstenberg schießt Tor, kracht an Pfosten und bricht sich Hand
Beachvolleyballerinnen werden "Sportler des Jahres 2017"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gratispornos durch Ende der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus
Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?