26.04.01 10:38 Uhr
 341
 

Schlaf wichtig für Gehirnentwicklung

Wissenschaftler haben in einer Studie herausgefunden, dass Schlaf wichtig ist um die Gehirnverbindungen zu stabilisieren. Im Schlaf vergrößern, vermehren und verbinden sich Nervenzellen.

Wissenschaftler haben dies in einem Tierversuch bewiesen. Sie beschäftigten mehrere Katzen. Einige von ihnen ließ man sechs Stunden schlafen die anderen wurden wach gehalten.

Das Ergebnis war, dass sich die Gehirne der ausgeruhten Katzen mehr veränderten.
Wissenschaftler sind sich einig, dass es den selben Effekt bei Menschen gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gehirn, Schlaf
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?