26.04.01 08:47 Uhr
 179
 

Sexualstraftäter gibt seinen Opfern die Schuld

Die beiden Mädchen hätten dadurch die Initiative ergriffen, dass sie zum Spielen Kondome mitgebracht hätten, so rechtfertigt der 54-jährige Gelsenkirchener seine Sexualstraftaten an seiner 9-jährigen Enkelin und deren Freundin.

Das Gericht konnte der Erklärung, dass er nur die Neugierde der Mädchen auf Sex befriedigen wollte nicht folgen und setzte dagegen, dass er eine Aufklärung durch Worte hätte durchführen müssen und nicht durch Taten.

Das Urteil für sexuellen Missbrauch an den Kindern in vier Fällen: 2 Jahre auf Bewährung, weil er geständig war, einen festen Arbeitsplatz und den Kontakt zu den Mädchen abgebrochen hat.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Schuld, Sexualstraftäter
Quelle: www.waz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Tote bei Hotelbrand in Prag
Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?