26.04.01 08:33 Uhr
 32
 

So hatte sich der Bankräuber den Überfall nicht vorgestellt

Ein Bankräuber nahm sich vor, eine Bank in Österreich zu überfallen. Zu diesem Zweck besorgte er sich eine Gaspistole und den klassischen Strumpf um das Gesicht zu verbergen.

Um auf einen günstigen Zeitpunkt für den Raub zu warten, lungerte der Mann zwei volle Tage und in viel zu warmer, auffälliger Kleidung - es war zu diesem Zeitpunkt Hochsommer - vor der Bank herum.

Dies entging auch den Passanten nicht, welche die Polizei informieren, die den Coup verhinderte bevor der Räuber die Bank überfallen konnte. Von einem Gericht wurde der verhinderte Täter jetzt frei gesprochen. Er hatte schliesslich nichts verbrochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Insulanerin
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Überfall, Bankräuber
Quelle: steiermark.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Despacito"-Sänger wehren sich gegen Vereinnahmung durch Venezuelas Präsident
Prinz William scherzt über Lady Di: "Sie wäre eine Albtraum-Großmutter gewesen"
Zahlreiche Prominente von Gunter Gabriels Beerdigung ausgeladen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Pep Guardiola investiert 245 Millionen Euro in sechs neue Spieler
London: Fünfjährige muss wegen Verkaufs von Limonade Geldstrafe zahlen
Wandlitz: Bekannter Rechtsextremer erschießt in seinem Garten Eichhörnchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?