26.04.01 08:33 Uhr
 32
 

So hatte sich der Bankräuber den Überfall nicht vorgestellt

Ein Bankräuber nahm sich vor, eine Bank in Österreich zu überfallen. Zu diesem Zweck besorgte er sich eine Gaspistole und den klassischen Strumpf um das Gesicht zu verbergen.

Um auf einen günstigen Zeitpunkt für den Raub zu warten, lungerte der Mann zwei volle Tage und in viel zu warmer, auffälliger Kleidung - es war zu diesem Zeitpunkt Hochsommer - vor der Bank herum.

Dies entging auch den Passanten nicht, welche die Polizei informieren, die den Coup verhinderte bevor der Räuber die Bank überfallen konnte. Von einem Gericht wurde der verhinderte Täter jetzt frei gesprochen. Er hatte schliesslich nichts verbrochen.


WebReporter: Insulanerin
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Überfall, Bankräuber
Quelle: steiermark.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?