26.04.01 08:25 Uhr
 95
 

"Putzen statt Strafe" - Projekt für Jugendliche

Täglich werden die öffentlichen Verkehrsmittel von Jugendlichen durch Vandalismus zerstört. Unter anderem werden Sitze aufgeschlitzt oder beschmiert, Nothämmer werden gestohlen, Scheiben bemalt oder zerkratzt.

Auch die Zahl der 'Schwarzfahrer' ist ein Problem. Um Jugendliche stärker in die Verantwortung zu nehmen, hat die Straßenbahn Herne/Castrop-Rauxel HCR in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt das Projekt 'Putzen statt Strafe' gegründet.

Zum Sozialdienst verurteilte Jugendliche müssen dann mithelfen, die entstandenen Schäden zu reparieren und die Busse und Bahnen zu reinigen. Damit sollen erzieherische Maßnahmen ergriffen werden, damit sie nicht zu Wiederholungstätern werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Strafe, Projekt
Quelle: www.waz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen
Irak: Kampf gegen Terrormiliz IS - Militäroffensive auf West-Mossul gestartet