26.04.01 08:25 Uhr
 95
 

"Putzen statt Strafe" - Projekt für Jugendliche

Täglich werden die öffentlichen Verkehrsmittel von Jugendlichen durch Vandalismus zerstört. Unter anderem werden Sitze aufgeschlitzt oder beschmiert, Nothämmer werden gestohlen, Scheiben bemalt oder zerkratzt.

Auch die Zahl der 'Schwarzfahrer' ist ein Problem. Um Jugendliche stärker in die Verantwortung zu nehmen, hat die Straßenbahn Herne/Castrop-Rauxel HCR in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt das Projekt 'Putzen statt Strafe' gegründet.

Zum Sozialdienst verurteilte Jugendliche müssen dann mithelfen, die entstandenen Schäden zu reparieren und die Busse und Bahnen zu reinigen. Damit sollen erzieherische Maßnahmen ergriffen werden, damit sie nicht zu Wiederholungstätern werden.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Strafe, Projekt
Quelle: www.waz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif
Demonstration gegen AfD in Berlin: Partei spricht von "Anschlag auf Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bertelsmann-Studie: 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armut
Bill Kaulitz zeigt sich in neuem "Tokio-Hotel"-Video als Dragqueen
Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?