26.04.01 08:25 Uhr
 95
 

"Putzen statt Strafe" - Projekt für Jugendliche

Täglich werden die öffentlichen Verkehrsmittel von Jugendlichen durch Vandalismus zerstört. Unter anderem werden Sitze aufgeschlitzt oder beschmiert, Nothämmer werden gestohlen, Scheiben bemalt oder zerkratzt.

Auch die Zahl der 'Schwarzfahrer' ist ein Problem. Um Jugendliche stärker in die Verantwortung zu nehmen, hat die Straßenbahn Herne/Castrop-Rauxel HCR in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt das Projekt 'Putzen statt Strafe' gegründet.

Zum Sozialdienst verurteilte Jugendliche müssen dann mithelfen, die entstandenen Schäden zu reparieren und die Busse und Bahnen zu reinigen. Damit sollen erzieherische Maßnahmen ergriffen werden, damit sie nicht zu Wiederholungstätern werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Strafe, Projekt
Quelle: www.waz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschengerichtshof: Häftlinge haben Recht auf Internet - Litauen verurteilt
Mittelmeer: Boot mit 180 Flüchtlingen an Bord gesunken
USA: Sechsjährige stirbt beinahe nachdem sie Liquid für E-Zigaretten trinkt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschengerichtshof: Häftlinge haben Recht auf Internet - Litauen verurteilt
Brexit: Britisches Parlament wird über EU-Verhandlungsergebnis abstimmen
USA: Mauer aus Rockern soll Donald Trump bei Amtseinführung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?