26.04.01 08:12 Uhr
 15
 

Gesundheitspille aus Ungeborenen - Chinesin verhaftet

In Schanghai ist eine 62-jährige Frau verhaftet worden weil sie im Verdacht steht, aus abgetriebenen Föten Gesundheitspillen hergestellt zu haben.

Einige der Ungeborenen seinen offenbar erst kurz vor der Geburt abgetrieben worden. Die Frau hatte sich die Föten auf illegalem Wege aus Krankenhäusern beschafft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gitta
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Haft, Gesundheit, Ungeboren
Quelle: www.BerlinOnline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?