26.04.01 00:18 Uhr
 120
 

Rätsel um verschiedene Hautfarben scheinbar gelöst

Australische Wissenschaftler vermuten, dass das dunkle Hautpigment Melanin schwarzhäutigen Menschen einen verstärkten Schutz gegen Infektionen verleiht.Dunkle Haut habe sich also wegen aggressiver Viren in tropischen Regionen entwickelt.

Melanin, das auch die Farbe von Leberflecken bestimmt, ist ein extrem klebriges Molekül.Es hindert Pilze und Krebsgeschwüre am Wuchern.

Ein Fakt aus dem Vietnam-Krieg stützt die Vermutungen der Forscher:
Im Mekong Delta sind damals weiße Soldaten im Verhältnis dreimal so häufig an der Streptokokkus-Infektion (Hautkrankheit) erkrankt als ihre dunkleren Kameraden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: timjonas
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rätsel, Hautfarbe
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rapper K.I.Z starten Schlagerprojekt namens "Die Schwarzwälder Kirschtorten"
Bangkok: Hype um deutsche Küche
Umfrage: US-Bürger vertrauen Medien mehr als Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?