25.04.01 19:39 Uhr
 2
 

Weniger Umsatz bei MarketWatch.com

Der Chairman und CEO der MarketWatch.com Inc., Larry Kramer, gab heute bekannt, dass er für den Gesamtumsatz 2001 mit einem Rückgang von etwa 5% rechnet. Das Unternehmen habe mit einem schwierigen Umfeld im Werbemarkt zu kämpfen.

Die Umsätze durch Onlinewerbung sollen mehr als 5% fallen, aber das soll durch steigende Umsätze ausgeglichen werden, die durch Lizenzgebühren der Finanznachrichten erreicht werden.

Trotz der Prognose eines sinkenden Umsatzes glaubt Kramer, dass sein Unternehmen die Kosten kontrollieren kann und im vierten Quartal einen positiven Cash Flow präsentieren kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Marke, Market
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Umstrittene Leih-Sexpuppen nun vom Markt genommen
Ryanair veröffentlicht nach Druck Liste mit Tausenden gestrichenen Flügen
Spielzeugkette "Toys R Us" ist pleite



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?