25.04.01 19:16 Uhr
 19
 

Ist Argentinien bald zahlungsunfähig?

Die Staatsanleihen Argentinien verloren wieder an Wert und dadurch muß jetzt für Kredite um 13 Prozent mehr Zinsen-Dienst an Amerika geliefert werden.

Diese Verschuldung im Ausland beläuft sich mittlerweile auf mehr als 142 Milliarden EURO plus ca. 21 Milliarden EURO Provinz-Schulden. Das 'Fiasko' ist deshalb so arg, weil im Gegenzug das Steueraufkommen gefallen ist.

Die Wirtschaftsmärkte reagieren ungehalten und der Wirtschaftsminister Domingo Cavallo von Argentinien möchte natürlich beruhigen indem er verspricht, allen Schulden nachzukommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aut1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Argentinien
Quelle: wirtschaft.aon.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag schließt NPD von Parteienfinanzierung aus: Keine Staatsgelder mehr
Donald Trump erklärt, wieso er keine armen Mitarbeiter in Regierung möchte
Saudi-Arabien deportiert 15.000 feindliche Kamele nach Katar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Gene Simmons zieht Markenrechtsantrag auf Heavy-Metal-Handzeichen zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?