25.04.01 17:24 Uhr
 3
 

Fraport: Der Börsengang des Frankfurter Flughafens

Das IPO des Frankfurter Flughafens nimmt langsam aber sicher Gestalt an. Die Fraport AG, die ihre Aktien im Juni am MDAX notiert wissen will, nannte am Dienstag das gesamte Bankenkonsortium.

Nachdem man zuvor bereits die Konsortialführer Dresdner Kleinwort Wasserstein und Morgan Stanley bekannt gegeben hatte, teilte man nun mit, dass weiterhin BHF-ING, BW Bank, Commerzbank, DG Bank, Frankfurter Sparkasse, HSBC, J.P. Morgan Chase, Helaba, Postbank, Schroder Salomon Smith Barney und Societe Generale zum Konsortium gehören werden.

Die Mehrheitsanteilseigner nach der Erstnotiz werden die Stadt Frankfurt und das Land Hessen sein. Sie werden gemeinsam 51 Prozent der Anteile halten, die Bundesrepublik Deutschland soll ca. 18 Prozent besitzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankfurt, Börse, Flughafen, Börsengang
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostdeutschland: Arbeitsmarkt leidet aufgrund des Fremdenhasses
VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Prostitutionsgesetz: Freier werden "unfreier"
Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?