25.04.01 17:09 Uhr
 7
 

m+s elektronik senkt Ausblick, Aktie -23%

Der Informations- und Kommunikationsdienstleister m+s AG gab heute bekannt, für das laufende Geschäftsjahr 2000/2001 einen Umsatz von 1,25 Mrd. DM zu erwarten und korrigierte gleichzeitig die Ergebniserwartung nach unten. Die Börse strafte dies mit einem Kursverlust von 23% auf 4,01 Euro ab, womit m+s derzeit auf einem All-Time-Low notiert. Das 52-Wochen-Hoch lag zuvor noch bei 17,70 Euro.

Für das Geschäftsjahr 2000/2001 geht die m+s AG von einem EBT von -30,0 Mio. DM aus. Zuvor plante das Unternehmen noch einen Gewinn von 31,8 Mio. DM. Grund für die drastische Senkung sind unter anderem Umstrukturierungen und Firmenwertabschreibungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Ausblick
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?