25.04.01 16:29 Uhr
 87
 

Der Kampf um die Domain

In der Verhandlung über die Aufrechterhaltung der von Fernsehmoderator Günther Jauch vor dem LG Köln durchgesetzten einstweiligen Verfügung wegen der Internetadresse guenter-jauch.de hat das Landgericht diese heute bestätigt (Az. 28 O 156/01).

Neben der Firma Freecity GmbH, welche kostenlose Domains anbietet, war auch die Firma Kontent GmbH von Jauchs Anwälten verklagt. Aufgrund der schon länger bestehenden gerichtlichen Eilentscheidung hatte Freecity.de auf die Domain verzichtet.

Pünktlich zur Verhandlung wurde die streitige Domain wieder registriert. Aber nicht von Jauch, sondern von einer anderen Person. Das letzte Wort ist in der Sache noch nicht gesprochen. Das Gericht wird sich am 16. Mai erneut damit auseinandersetzen.


WebReporter: vivan
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kampf, Domain
Quelle: www.jen-nyelvers.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?