25.04.01 12:19 Uhr
 6.146
 

Battle.Net - User werden gnadenlos ausspioniert

Die Online-Spieleplattform Battle.Net von Blizzard Entertainment sorgt derzeit für Wirbel unter den Online-Gamern. Auslöser ist das erst vor kurzem herausgegebene neue Update v1.06 zu dem Spiel Diablo II.

Denn zeitgleich dazu veröffentlichte Blizzard auch neue Nutzungsbedingungen für alle Spieler, die akzeptiert werden müssen um spielen zu können. Einzelne Punkte dieser neuen Regeln sorgen jedoch bei Datenschützern für helle Aufregung.

So können beispielsweise Identifikationsnummern der Festplatten, CPU, IP-Adressen und des Betriebssystems ohne das der User informiert wird an Blizzard übertragen werden. Das sind nur einige der umstrittenen Punkte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: User, Battle
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?