25.04.01 10:27 Uhr
 23
 

Wirtschaftsinstitut befürwortet Zuwanderung für Sicherung der Zukunft

Das Rheinisch-Westfälische Wirtschaftsinstitut (RWI) in Essen prophezeit, dass es einen erheblichen Mangel an Arbeitskräften geben wird. In einem Gutachten äußert das RWI, dass alle Industrienationen mit einem Bevölkerungsschwund zu kämpfen haben.

Somit wird der Wettbewerb um Arbeitskräfte stark zunehmen. Der Zuwanderungskomission des Bundestages wurde angeraten, dass die Einwanderung neu geregelt werden muss, damit Deutschland auch weiterhin konkurrenzfähig bleibt.

Das RWI hat empfohlen, dass Zuwanderungswillige nach Kriterien wie Schul- und Berufsausbildung, Alter sowie Sprachkenntnisse ausgesucht werden. Nur nach beruflicher Qualifikation, wie in der IT-Branche, auszuwählen, sei nicht genug.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Wirtschaft, Zukunft, Zuwanderung
Quelle: www.waz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Kinder finden es gut, wenn beide Elternteile arbeiten
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?