25.04.01 00:38 Uhr
 10
 

Keine Entwarnung: MKS und BSE Maßnahmen werden fortgesetzt

Am 24. April wurde auf dem Treffen der EU-Agrarminister in Luxemburg beschlossen, die bisherigen Maßnahmen der europäischen Politik im Kampf gegen MKS und BSE beizubehalten

Somit wurden die Interessen von Verbraucherministerin Künast effektiv von der Bundesregierung in Luxemburg umgesetzt. Sie warnt, die Situation selbst bei anhaltender Besserung nicht unterzubewerten und fordert, die Maßnahmen beizubehalten.

Nach Künast wird das Tiermehlverbot auf unbestimmte Zeit bestehen bleiben.
Auch wird der Impfpolitik und einer Verbesserung der Tiertransporte mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Meedas
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Entwarnung
Quelle: www.bundesregierung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Korruptionskampf: Regensburg möchte "Transparency International" beitreten
Landshut: Stadt klagt gegen Malermeister wegen knallgrüner Wand - Verunstaltung
Donald Trump befürchtet Eskalation mit Nordkorea: Machthaber nicht einzuschätzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ganz Wien ist heut auf Heroin": Ausstellung über Kunst und Rausch in Wien
Fußball: Jorge Sampaoli wird neuer Nationaltrainer von Argentinien
Fußball: Polizei will in CL-Finale Gesichter der Fans einscannen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?