25.04.01 00:38 Uhr
 10
 

Keine Entwarnung: MKS und BSE Maßnahmen werden fortgesetzt

Am 24. April wurde auf dem Treffen der EU-Agrarminister in Luxemburg beschlossen, die bisherigen Maßnahmen der europäischen Politik im Kampf gegen MKS und BSE beizubehalten

Somit wurden die Interessen von Verbraucherministerin Künast effektiv von der Bundesregierung in Luxemburg umgesetzt. Sie warnt, die Situation selbst bei anhaltender Besserung nicht unterzubewerten und fordert, die Maßnahmen beizubehalten.

Nach Künast wird das Tiermehlverbot auf unbestimmte Zeit bestehen bleiben.
Auch wird der Impfpolitik und einer Verbesserung der Tiertransporte mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden.


WebReporter: Meedas
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Entwarnung
Quelle: www.bundesregierung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?