24.04.01 23:43 Uhr
 57
 

Polizei entdeckt Labor und Uran zur Herstellung einer Atombombe

Kolumbien: Beamte einer Spezialeinheit, fanden in der Badewanne eines Hauses in Bogota/Kolumbien 600 Gramm, bereits zu 66% angereichertes, Uran. Wie die Behörden bekannt gaben, sollte dass das Material vermutlich weiter angereichert werden.

Experten gehen davon aus das Material zur Herstellung einer Atombombe verwendet werden sollte. Wie weiter ausgeführt wurde, ist die Technik zur Anreicherung von Uran keineswegs für Jedermann zugänglich und außerdem sehr teuer.

Man vermutet eine gut organisierte Vereinigung hinter dem Verbrechen, da wissenschaftliche Kenntnisse und sehr viel Geld notwendig sind, um ein solches Projekt in die Tat umzusetzen. Das gefundene Material hat einen Wert von ca. 1,5 Mio. Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Atombombe, Labor, Uran, Herstellung
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?