24.04.01 17:28 Uhr
 24
 

Schüler von Lehrer zu brutalem Attentat auf Exdirektor angestiftet?

Als Ende März der ehemalige Direktor eines Eutiner Gymnasiums von zwei Jugendlichen mit Baseballschlägern verprügelt worden war, kam schnell der Verdacht auf, der Anstifter sei ein Lehrer des Gymnasiums und Exkollege des Geprügelten.

Heute wurde der Verdächtige ins Kultusminsterium bestellt, um zu den schweren Beschuldigungen Stellung zu nehmen. Der krankgeschriebene Lehrer wird ab morgen nicht mehr unterrichten und, sollten sich die Beschuldigungen als wahr erweisen, suspendiert.

Die Strafverfolgungsbehörden stellen Ermittlungen wegen schwerer Körperverletzung an und werden nach Beendigung entscheiden, ob Anklage erhoben wird. Wird der Beamte verurteilt, so muss er mit einer Kürzung seiner Bezüge rechnen.


WebReporter: Saulus01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Lehrer, Attentat
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?