24.04.01 16:42 Uhr
 103
 

Betrug bei Online-Aktion: 100.000 Mark Schaden

Die Rosenheimer Polizei hat zwei Betrüger festgenommen, die unter falschem Namen über Intenet-Auktionen einen Schaden von ca. 100.000 Mark angerichtet hatten.

Die beiden 27-jährigen haben hauptsächlich Computerzubehör und Digitalkameras versteigert, wobei sie sich den vereinbarten Preis im Voraus hatten überweisen lassen.
Danach brachen sie den eMail-Verkehr ab.

Die ersteigerten Waren wurden nie verschickt.
Nach mehrfachen unzustellbaren Mahnmails zeigten die Käufer die beiden bei der Polizei an.
Beide wurden festgenommen, der Rosenheimer Ende März, der Bad Aiblinger kurz vor Ostern.


WebReporter: Peter Thomassen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Online, 100, Schaden, Betrug, Aktion
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt
Frankreich: Frau muss 22 Jahre ins Gefängnis, weil sie Männer vergiftet



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?