24.04.01 14:54 Uhr
 189
 

Musikindustrie beschwert sich schon wieder: Diesmal sind es die Handys

Täglich eine Million Dollar soll der Musikindustrie verloren gehen, weil die User sich von den Internetseiten kostenlose Klingeltöne herunterladen.

Die Töne seien in der Regel urheberrechtlich geschützt und dafür müssten Lizenzen bezahlt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pengo99
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Handy, Musik, Musikindustrie
Quelle: www.pc-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rockstar Tommy Lee wird beim Sex auf Flugzeugtoilette erwischt
Satire-Zeitung "Charlie Hebdo" wird Islamfeindlichkeit wegen Cover vorgeworfen
Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Zu viele Freunde machen depressiv
CDU-Politiker Jens Spahn hält Großstadt-"Hipster" für eine Gefahr
Fußball: Hoffenheim-Trainer kritisiert Mannschaft nach CL-Klatsche als "kopflos"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?