24.04.01 14:20 Uhr
 344
 

Napster: Musikbranche plant tiefgreifenden Wandel

Die zahlreichen rechtlichen Schwierigkeiten, der die Musikbranche durch Napster und Co. in den letzten Monaten ausgesetzt war, haben letztendlich dazu geführt, dass sie sich drastisch ändern will.

Die Musikindustrie selbst sei laut BeCG(Bertelsmann E-Commerce group)-Chef Andreas Schmidt nun sowohl dafür verantwortlich, den Usern die Musik zu liefern, die sie wollen, als auch die Rechte der Urheber zu schützen.

Das Ergebnis müsse kundenorientiert sein und konkrete Angebote an die Kunden enthalten. Die sollten auch wiederum nicht als Kriminelle betrachtet werden. Eines wird es von den großen Firmen jedoch nicht geben: Völlig kostenlose Musik.


WebReporter: Antje Lehmann
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Musik, Wandel
Quelle: www.chart-radio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?