24.04.01 08:48 Uhr
 796
 

Jugendamt auf nächtlichem Kontrollgang: der jüngste Gast war 14

Mitarbeiter des Bochumer Jugendamtes waren Sonntag Nacht im Einsatz und entdeckten mehr als zwei dutzend Minderjährige in mehreren Kneipen. Der jüngste nächtliche Herumtreiber war erst 14 Jahre alt.

Das Jugendamt kann nur Aufklärungsarbeit leisten und die Jugendlichen auffordern das Lokal zu verlassen, denn seit 1985 werden keine Bußgelder mehr gegenüber den Erziehungsberechtigten verhängt. Man will die Jugendlichen nicht bestrafen.

Das Ziel der Kontrollen ist der Schutz der Jugendlichen. Dass das notwendig ist, haben die Mitarbeiter wieder gesehen. Es gab Tränen und Hinweise auf Drogenkonsum. Die Gaststättenbetreiber erwartet jetzt Anzeigen und Strafgelder bis zu 30.000 DM.


ANZEIGE  
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Jugend, 14, Gast, Jugendamt
Quelle: www.waz.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?