24.04.01 07:06 Uhr
 272
 

Wie lange hängt der Osten noch am Tropf ?

Wird der Osten zu einer finanziellen Dauerbelastung ? Nach dem Gießkannen Prinzip hat man in den letzten 10 Jahren fast zwei Billionen DM über die neuen Bundesländer ausgeschüttet. Aber genau das hat zu vielen Fehlentwicklungen geführt.

Wenn in Zukunft nicht gezielter mit den Geldern umgegangen wird, ist die Situation auch nicht so schnell zu ändern.


WebReporter: hpaul
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Osten
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte
Spanien: Katalonische Regierungsmitarbeiter vor Unabhängigkeitsvotum verhaftet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?