24.04.01 00:22 Uhr
 44
 

Schreckliche Bilanz: UN-Embargo bringt 1,4 Mio. Irakern den Tod

Dem Irakischen Gesundheitsministerium zufolge habe das UN-Embargo bei 6638 Kindern und 3099 Erwachsenen den Tod durch Mangelerscheinungen zufolge gehabt.

Bis Ende Februar starben ca. 1,4 Mio. Menschen, aufgrund fehlender Medikamente und Ausrüstung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pengo99
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, UN, Bilanz, Schreck
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?