23.04.01 22:22 Uhr
 71
 

Lange Sanierung des Hans-Fallada-Hauses in Mecklenburg beendet

Nach fast fünfjähriger Sanierung steht das Fallada-Anwesen in Carwitz ab dem 1. Mai wieder der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Der Dichter Hans Fallada, der mit seiner Familie dort von 1933 bis 1945 lebte, schrieb hier seine wichtigsten Romane, unter anderem 'Wolf unter Wölfen' 1937 oder 1938 'Der Eiserne Gustav'.

Die Kosten der Sanierung, die von Bund, Land und Landkreis sowie der Gemeinde Feldberger Seenlandschaft getragen wurden, bezifferte die Fallada-Gesellschaft mit 2,4 Millionen Mark.


WebReporter: ebendorfer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Sanierung
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicenstein", "I bims" & Co.: Jugendwort 2017 wird gesucht
Russland: Religiöse Nationalisten wüten gegen Film über Zar Nikolaus II.
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?