23.04.01 22:18 Uhr
 4
 

Chipkarte hat vom Hauptverband grünes Licht bekommen

Der Vorstand der Sozialversicherungen vergab den Auftrag zur Produktion der Chipkarte an eine Deutsch-Amerikanische Firma.

Der Hauptverband vergab den Auftrag, obwohl das Bundesvergabeamt einen Einspruch erhalten habe.

Somit geht der Krankenschein seinem baldigen Ende entgegen. Die Kosten der Chipkarte belaufen sich laut der öffentlichen Ausschreibung 1,3 Milliarden ATS.


WebReporter: aut1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Licht
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?