23.04.01 19:24 Uhr
 8
 

Kooperation von IBM und Sony

Der Computerhersteller IBM und der Elektronikkonzern Sony werden zusammen eine digitale Videodatenbank für den Fernsehsender CNN entwicklen. Das Projekt wird eine Laufzeit von fünf bis sieben Jahren und ein Volumen von $20 Mio. haben.

Das neue System wird insgesamt über 120.000 Stunden an Archivmaterial bearbeiten. Das Material wird digitalisiert, katalogisiert, gelagert und verwaltet. Das ermöglicht eine sichere Lagerung und einen schnellen Zugriff.

CNN gehört zur AOL Time Warner Inc.. Im Januar war diese durch die $106,2 Mrd. schwere Fusion von AOL und Time Warner entstanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sony, IBM, Kooperation
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?