23.04.01 17:38 Uhr
 686
 

Erst Deutsche abgezockt, nun selbst nicht besser - "Fleppen" in Holland

Holland wird sich der europäischen Führerscheinrichtlinie nicht anschließen. Damit bleibt in Holland die Papierform weiter bestehen, während in zahlreichen Staaten bereits die Kartenform eingeführt wurde.

Dabei war es u.a. Holland, welche in der letzten Zeit deutsche Autofahrer mit Bußgeldern belegten, weil diese noch einen grauen oder rosa Führerschein besaßen. Natürlich zu Unrecht, wie die Führerscheinrichtlinie ebenfalls regelt.

Wer sich vor solchen Eskapaden schützen will, sollte eine Kopie der Richtlinie in Landessprache mit sich führen. Diese ist beim ADAC oder Verbraucherzentralen erhältlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutsch, Holland
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?