23.04.01 16:40 Uhr
 311
 

60.000 falsche Handys beschlagnahmt

Auf dem Flughafen von Rom ging der italienischen Steuerfahndung ein dicker Fisch ins Netz. Insgesamt 60.000 Mobiltelefone aller bekannten Hersteller wurden dabei beschlagnahmt.

Die aus China stammenden Fälschungen sollen zwar sehr orginal ausgesehen haben, waren jedoch nicht gegen elektromagnetische Strahlung abgesichert gewesen, was beim Benutzen der Handys Gesundheitschäden hervorrufen hätte können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess "Gruppe Freital": 19-jähriger Angeklagter verhandlungsunfähig
Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
Italien: Drogenbande versuchte Leiche des Rennfahrers Enzo Ferrari zu stehlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook-Gruppe "Ich bin hier" kämpft gegen Hass im Netz
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Prozess "Gruppe Freital": 19-jähriger Angeklagter verhandlungsunfähig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?