23.04.01 16:00 Uhr
 1.440
 

Amoklauf - Nun hat Nintendo Klage am Hals

Der Amoklauf von 2 Schülern ereignete sich 1998 in Colorado. Sie erschossen ihren Lehrer an der Columbine High School.

Nun haben die Witwe Sanders und ihre 2 Töchter 25 Medien-Unternehmen auf 5 Millionen Dollar verklagt.

Der Anwalt der Familie Sanders geht davon aus, dass gewalttätige Filme und Videospiele am Amoklauf schuld sein sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: triangel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Nintendo, Amoklauf, Hals
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dülmen: Mann sticht mit Messer auf Mutter und Schwester ein
Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?