23.04.01 15:17 Uhr
 103
 

Anika's Mörder muss für 13 Jahre in den Knast

Klaus Jäger, der die 8-jährige Anika sexuell Missbraucht und ermordet hat wurde zu 13 Jahren Haft verurteilt. SN berichtete bereits über das grausame Verbrechen.

Eltern und Beobachter sind bestürzt über das Urteil. Der Anwalt der die Eltern der kleinen vertreten hat, forderte eine lebenslange Haftstrafe. Die Verteidigung nur 8 Jahre.

Das Landgericht Stendal sprach heute das Urteil. Der Richter Hilmar Rettkowski sagte bei der Urteilsbegründung, dass die 13 Jahre im gesetzlich vorgegebenen Strafrahmen seien.


WebReporter: triangel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Mörder
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif
Demonstration gegen AfD in Berlin: Partei spricht von "Anschlag auf Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bill Kaulitz zeigt sich in neuem "Tokio-Hotel"-Video als Dragqueen
Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?