23.04.01 15:17 Uhr
 103
 

Anika's Mörder muss für 13 Jahre in den Knast

Klaus Jäger, der die 8-jährige Anika sexuell Missbraucht und ermordet hat wurde zu 13 Jahren Haft verurteilt. SN berichtete bereits über das grausame Verbrechen.

Eltern und Beobachter sind bestürzt über das Urteil. Der Anwalt der die Eltern der kleinen vertreten hat, forderte eine lebenslange Haftstrafe. Die Verteidigung nur 8 Jahre.

Das Landgericht Stendal sprach heute das Urteil. Der Richter Hilmar Rettkowski sagte bei der Urteilsbegründung, dass die 13 Jahre im gesetzlich vorgegebenen Strafrahmen seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: triangel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Mörder
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
Hamburg: Versuchter Totschlag - 31-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?